Kooperation und Qualitätssicherung

Kooperation mit Eltern

Beobachtung und Dokumentation der kindlichen Entwicklung

Die Beobachtung der Kinder in der Gruppe und im Einzelnen ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit. Sie wird unterschiedlich dokumentiert:

  • Krippe
    • Eingewöhnungstagebuch
    • Ressourcensonne
    • Portfolio
    • Lerngeschichten
  • Kindergarten
    • Seldak und/oder Sismik
    • Perik und/oder Kompik
    • Eingewöhnungstagebuch
    • Portfolio
    • Ressourcensonne
  • Hort
    • Portfoliogeschichten
    • Ressourcensonne

Aussagekräftige Beobachtungsergebnisse vermitteln Einblicke in das Lernen und die Entwicklung von Kindern. Sie helfen, die Qualität von pädagogischen Angeboten zu sichern und weiterzuentwickeln. Sie sind die Grundlage für regelmäßige Entwicklungsgespräche mit Eltern im Rahmen einer Bildungs- und Erziehungspartnerschaft. Sie fördern unseren fachlichen Austausch und kollegiale Zusammenarbeit im Kinderhaus. Sie sollen den Kindern helfen, im Austausch mit den Erzieherinnen ihre Lernfortschritte zu erkennen.

Ziele und Formen der Zusammenarbeit

Wir sehen uns als familienergänzende Einrichtung. Wir wünschen uns eine Erziehungspartnerschaft, bei der sich Familien und Einrichtung füreinander interessieren, ihre Erziehungsvorstellungen austauschen und zum Wohle des Kindes handeln. Formen der Zusammenarbeit sind:

  • Tag der offenen Tür
  • Aufnahmegespräch
  • Begleitung der Eingewöhnung
  • Entwicklungsgespräche
  • Tür- und Angelgespräche
  • Hospitationen
  • Elternabende
  • Elternbeirat
  • Feste und Feiern
  • Familiengottesdienste
  • Jährliche Zufriedenheitsumfrage
  • Elternbriefe und Aushänge
  • Homepage und E-Mail-Verteiler

Kooperation mit anderen Einrichtungen

Wir arbeiten mit folgenden Einrichtungen zusammen:

  • Gesundheitsamt
  • Grundschule
  • Mobiler sozialer Dienst
  • Michaelskirche
  • Beratungsstellen

Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung

Wir führen folgende Maßnahmen durch, um die Qualität unserer Arbeit ständig zu prüfen und zu verbessern:

  • Fortbildungen
  • Austausch mit anderen Einrichtungen
  • Jährliche Zufriedenheitsumfrage
  • Konzeptionstage und Planungstage mit Träger und Personal
  • Supervision
  • Zusammenarbeit mit Elternbeirat
  • Mitarbeitergespräche
  • Wöchentliche Teamsitzungen im Gesamtteam oder mit den BereichsleiterInnen
  • Individuelle Weiterbildungs- und Ausbildungsangebote für unser Personal