Tagesablauf in der Kinderkrippe

Von 7.15 bis 8.45 Uhr Begrüßung der Kinder: Wir begrüßen jedes Kind und zeigen ihm: „Schön, dass du da bist!“

Freies Frühstück: Im Gruppenraum ist der Frühstückstisch gedeckt und lädt die Kinder zum gemeinsamen Frühstücken mit anderen Kindern und einer vertrauten Betreuerin ein.

Von 8.45 bis 9.00 Uhr Morgenkreis: Im Morgenkreis nehmen wir uns als Gruppe wahr und starten den gemeinsamen Tag mit einem kindgerechten Gebet, einer individuellen Begrüßung, Liedern und Fingerspielen.

Von 9.00 bis 10.30 Uhr Freispielzeit: Die Kinder entscheiden im Freispiel, mit welchen Materialien, welchen Kindern und in welchem Spielbereich sie spielen möchten. Über das Spiel entwickelt sich das Kind kognitiv, sozial und motorisch und setzt sich intensiv mit seiner Umwelt auseinander.

Ab 10.30 Uhr gemeinsames Aufräumen und Hände waschen: Wir stimmen die Kinder mit einem Lied auf das Aufräumen ein. Die Kinder erfahren, dass alle Dinge einen festen Platz im Gruppenraum haben und wir achtsam mit dem Spielmaterial umgehen. Danach waschen wir gemeinsam die Hände.

Ab 10.45 Uhr Mittagessen: Zum Einstimmen auf das Mittagessen singen wir am Tisch und machen Fingerspiele. Mit einem Tischgebet beginnen wir unsere Mahlzeit. Wir motivieren die Kinder zum selbständigen Nehmen der Speisen und essen mit Besteck. Wir essen gemeinsam mit den Kindern und sind ihnen so Vorbild. Eine angenehme Essensatmosphäre ist uns sehr wichtig. Die Kinder können sich wahrnehmen und unterhalten.

Ab 11.30 Uhr Vorbereitung zum Schlafen: Nach dem Mittagessen machen wir die Kinder sauber und ziehen Schlafkleidung an. Wir gehen mit den Kindern in die Schlafräume und legen sie in ihr eigenes Bett. Mit einem Schlafritual begleiten wir die Kinder individuell in den Mittagsschlaf. Eine Betreuungsperson bleibt als Schlafwache im Raum. Bis ca. 13.30 Uhr ist es still in der Krippe. Dann wachen nach und nach die Kinder wieder auf, verlassen den Schlafraum und werden von uns im Gruppenraum empfangen. Wir geben den Kindern die Möglichkeit, in ihrem Tempo aufzuwachen und der zweiten Tageshälfte entgegen zu gehen.

Um 14.30 Uhr Erste Abholzeit

Ab 14.30 Uhr Brotzeit: Mit einem Tischgebet beginnen wir unsere Nachmittagsbrotzeit. Jedes Kind erhält seine Brotzeitdose aus dem Kühlschrank und nimmt sich die Dinge, die es essen möchte, auf seinen Teller. Zusätzlich bieten wir einen Gemeinschaftsteller mit frisch geschnittenem Obst an. Die Eltern füllen täglich den Obstkorb.

Um 15.30 Uhr Zweite Abholzeit

Ab 15.30 Freispielzeit: Wir können mit den Kindern in den Garten gehen oder im Gruppenraum gezielte Kleingruppenarbeit anbieten.

Um 16.30 Uhr Dritte Abholzeit

Ab 16.30 Uhr Spätdienst: Da während des Spätdienstes weniger Kinder in der Gruppe sind, gibt es dort Zeit für lebenspraktische Übungen oder Besuche bei den größeren Kindern in Kindergarten oder Hort. Wir lassen den Tag in Ruhe ausklingen.

Allgemeines zum Tagesablauf

Die Grundbedürfnisse der Kinder (Trinken, Wickeln, Toilettengang, Füttern, emotionale Zuwendung) werden individuell befriedigt und haben selbstverständlich Vorrang vor allem Anderen.

Während der Bring- und Abholzeiten findet „zwischen Tür und Angel“ ein wichtiger Informationsaustausch über das Kind statt.

Die Kinder bringen von Zuhause eine geeignete Trinkflasche mit, die im Laufe des Tages immer wieder mit Wasser gefüllt wird. Zusätzlich bieten wir den Kindern Milch und Tee aus Tassen an.

Für jedes Kind bringen die Eltern eigene Windeln mit. Creme und Feuchttücher werden gestellt.

Für den Krippenalltag braucht jedes Kind eigene Bettwäsche, Hausschuhe oder Socken, Wechselwäsche und der Witterung entsprechende, wetterfeste Gartenbekleidung (Matschhose, Gummistiefel).

Gern dürfen die Kinder gewohnte Begleiter wie Schnuller, Schmusetücher, Kuscheltiere, etc. In die Krippe mitbringen.