Beteiligung und Verantwortung

Interkulturelle Pädagogik

In unserem Haus begegnen sich Familien vieler Nationalitäten. Die Kinder lernen so im täglichen Miteinander ganz natürlich andere kulturelle Hintergründe kennen. So erleben sie, dass wir anderen Kulturen und Religionen mit Offenheit und Akzeptanz begegnen und diese als Bereicherung in unsere tägliche Arbeit miteinfließen lassen.

Integration

In unserer Einrichtung besteht die Möglichkeit der Einzelintegration.

Gender Pädagogik

Wir sehen Kinder in erster Linie als Persönlichkeit mit individuellen Stärken, Vorlieben und Interessen und nicht als Mitglied einer Geschlechtergruppe. Dies bestimmt unsere tägliche Arbeit.

Umgang mit Fehlern und Konflikten

Jedem von uns passieren Fehler. Deshalb ist es uns wichtig, einen angstfreien Raum zu schaffen in dem ich die Möglichkeit habe, meinen Fehler einzugestehen, Lösungen zu suchen, den Fehler zu beheben und die Konsequenzen daraus zu tragen, um neue Handlungsstrategien für das nächste Mal zu entwickeln. Dies gilt für Kinder und Erwachsene.

Konfliktsituationen gehören zum Alltag unseres Kinderhauses. Sie reichen von kleinen Meinungsverschiedenheiten bis zum handfesten Streit. Wir entwickeln mit Kindern altersentsprechende Konfliktlösungstrategien, die sie auch ohne Hilfe Erwachsener anwenden können. Wir als päd. Personal geben den Kindern Orientierung durch vorbildhaftes Verhalten im Umgang mit Konflikten. Zur Reflexion unseres Verhaltens nutzen wir die Teambesprechungen und die Supervision.